Termine

 

 

  • Lesungen "Tod à la Provence":
  • 24. März                   Leipzig:             15 Uhr       Lesung im Literaturcafé: Halle 4 B 6000         
  •   8. April                   Meldorf:             19 Uhr      Lesung und Release Party in der Kulturkneipe Bornholdt, Zingelstr 14
  • 22. April                   Schafstedt         14 Uhr      Lesung auf der Schafstedt - Messe
  • 23. April                   Schafstedt         14 Uhr      Lesung auf der Schafstedt - Messe
  • 26. April                   Hamburg            19 Uhr      Lesung im Restaurant Le Beau Voisin, Ulmenstr. 2 - Winterhude
  • 16. Mai                     Bremen               19 Uhr      INSTITUT FRANÇAIS BREMEN Contrescarpe 19 28203 Bremen
  • 24. Mai                     St Peter Ording  19:30        Vorprogramm von Gisa Pauly, Badallee 56, 25826 St. Peter-Ording
    •  22. Juni                    Espelkamp         19:30        Dachterrasse, Stadtbücherei Wilhelm-Kern-Platz 14, 32339 Espelkamp
    •   8. August                Langenfeld         20:00        Flügelsaal im Kulturzentrum, Hauptstraße 131, 470764 Langenfeld
    • 13. September          Schönberg         19:00        Schönberger Strand, Restaurant Filou, Promenade 1
    •   8. November           Eckernförde       20:00        Anlässlich der "Langen Nacht der Literatur" Ort tba.
    • 10. November KrimiNordica Itzehoe 19:30         Historisches Weinhaus, Salzstraße 2, 25524 Itzehoe

      Termine 2018

          25.01.                       Jork                     19:30 Uhr    im Museum altes Land, Westerjork 49

         27.04.                        Bottrop               19:30 Uhr    im Köstlich Kochen und mehr, Horster Str. 368, 46240 Bottrop.

 

 

 

 

ab 14.4. 9:30 - 10 Uhr SWR

Regie:

Ausstrahlung 2017

 

Im Auftrag des MDR, SWR, WDR, NDR und des Schweizer Fernsehens SRF.

 

Tatorte der Reformation

Die Reihe „Die Tatorte der Reformation“ beschäftigt sich mit den Geschehnissen rund um die Reformation, die vor 500 Jahren am 31.10.1517 ihren Anfang nahmen.
Die Reformationsgeschichte zwischen 1517 und 1648 wird als eine Zeit der Erneuerung bezeichnet. Aber es waren keine leichten Zeiten. Die Reihe will die damaligen Zusammenhänge

deutlich machen.

In jeder der acht Folgen begibt sich der Schauspieler, Moderator und Theologe Julian Sengelmann

auf eine kriminalistische Suche. Auch heute noch lassen sich Spuren der Reformationszeit im Stadtbild

vieler Orte und Regionen Europas finden.
In der Reihe "Die Tatorte der Reformation" konzentrieren wir uns jeweils auf einen besonderen Fall,

eine außergewöhnlich interessante Geschichte. Dabei spricht Julian Sengelmann mit Fachleuten,

Anwohnern, eben Menschen, die eine besondere Kenntnis der Geschichte haben.
Auf diese Weise werden die Zuschauer die Geschichte ihrer Orte und Städte mit neuen Augen sehen lernen.

 

Alle gesendeten Folgen auch in der Mediathek.

http://www.mdr.de/religion/tatorte-der-reformation100.html

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


E-Mail